Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Presseberichte

Vernissage zum Friedensplakatwettbewerb „Wir sind alle eins“

Am 9. Mai fand die Abschlussveranstaltung mit der Eröffnung der Vernissage und Preisverleihung im Rahmen des internationalen Lions Friedensplakatwettbewerbs im Rathaus Traun statt.

TRAUN. Zahlreiche Schüler der Musikmittelschule Traun, des Bundesrealgymnasium Traun und der Käthe-Recheis-Mittelschule Hörsching beschäftigten sich mit dem Thema „Wir sind alle eins“. Teilnahmeberechtigt waren Schüler und Schülerinnen zwischen und 13 Jahren. Gerade in Zeiten wie diesen, wo weltweit Konflikte schwelen und fast täglich Berichte über kriegerische Auseinandersetzungen oder Terroranschläge in den Medien erscheinen, ist die Aufarbeitung und positive Beschäftigung mit diesem Thema sehr wichtig.
Den betreuenden Professorinnen gelang es, die Jugendlichen entsprechend zu motivieren, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und Ihre Visionen und Vorstellungen zu Papier zu bringen.

Vom Filzstift bis zur Tusche

Die Teilnehmer konnten Kreide, Kohle oder Wachsmalstifte sowie Filzstifte, Tusche, Blei- oder Buntstifte oder Ähnliches verwenden. Es entstanden tolle Kunstwerke, die im Rathaus Traun im 1. Stock im Foyer vor dem Bürgermeisterbüro bis 27. Mai ausgestellt sind.
Viele Eltern, Großeltern, Geschwister und Professoren sowie Kulturinteressierte fanden den Weg in das Stadtamt Traun und bewunderten die Zeichnungen. Bei der Siegerehrung, die durch den Bürgermeister der Stadt Traun, Karl-Heinz Koll, den Lions-Friedensplakatwettbewerb-Beauftragten Wilhelm Huemer und den Clubpräsidenten Horst Resch vorgenommen wurde. Im Anschluss lud der Bürgermeister zu Brötchen und Getränken und der Nachmittag fand einen gemütlichen Ausklang mit vielen strahlenden Augen der teilnehmenden Jugendlichen. 

Sieger des Wettbewerbs:

Delik Yadigar, MMS Traun (Betreuer Doris Lauber)
Katharina Wartbichler, BRG Traun (Betreuer Sassmann und Szolay)
Rebecca Kovacsevics, MS Hörsching (Betreuer Sara Brandstätter)

 

zum Bericht auf Meinbezirk.at

Sammelaktion Spar 2021

Weekend.at

Meinbezirk.at

Trauner Lions sammeln für bedürftige Trauner

=

Zirkus Penelli in Traun gestrandet

Lions Traun spenden Euro 5.000,- für Schulkleidung

Dies wurde durch das Charity-Golfturnier am 28. August 2020 des LC Traun in Kooperation mit LC Linz Biophilia ermöglicht.

Kommerzialrat Manfred Benischko und Dr. Wolfgang Brandstätter überreichen den Scheck über Euro 5.000,- an Dr. Franz Hehenberger, Geschäftsführer von Sei So Frei O.Ö. zur Anschaffung von Schulkleidung.

Schule in Cubulco gebaut 2018
Schüler in den Bergdörfern Rio Blanco (Gemeinde Joyabaj) und Tierra Blanco (Gemeinde Cubulco) in einer der ärmsten Gegenden des Planeten erhielten von Lions und Sei So Frei eine Schule statt eines Bretterverschlags, in der sie jetzt unterrichtet werden.

Schulkleidung - Status Quo
Statt mit ihren Eltern auf Kaffee- und Zuckerrohrplantagen als Tagelöhner zu arbeiten, sollen Kinder zur Schule gehen – eine Ausbildung erhalten, um künftig für sich und die Ihren gut sorgen zu können. Die hohe Analphabetismusrate von über 60% (in manchen Gebieten bis zu 85%) ist keine Option für die Zukunft. Fließendes Wasser in der Schulküche lässt die Kinder täglich neu staunen, neue, bunte Klassenzimmer machen Lust auf Lernen und die Sportplätze sorgen regelmäßig für helle Aufregung im Turnunterricht. Doch nicht nur das Schulgebäude ist wichtig. Damit die Kinder zum Unterricht kommen können, braucht es mehr – sie benötigen Schulmaterial und Kleidung, eine teils erhebliche finanzielle Hürde für die Eltern.

Einheitliche Kleidung. Warum?
Dass alle Kinder die gleiche Kleidung tragen, mag auf den ersten Blick nebensächlich erscheinen, spielt jedoch eine sehr wesentliche Rolle. Den großen Stolz, zur Schule zu gehen, merkt man den Kindern an. Das auch anhand der Kleidung nach außen zu tragen, hilft ihnen dabei, das Zugehörigkeitsgefühl zu „ihrer“ Schule zu stärken.

Die Ausrüstung, die Schulkindern zur Verfügung steht, beinhaltet zwei Sets Schulkleidung bestehend aus einer Hose, einer Bluse oder einem Hemd, einem Unterleibchen und zwei Paar Socken. Dazu kommen ein Paar Schuhe und im besten Fall ein Set für den Turnunterricht (Hose, T-Shirt, Jacke, Socken). Die Kosten dafür stehen in keiner Relation zu uns, stellen aber ein fast unüberwindbares Problem für die 8- bis 10-köpfigen Familien in den Bergdörfern dar.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, die diese Spende erst ermöglicht haben!

Schulprojekte in Guatemala (PDF)

=

Der Trauner Lions Club zeigt sich von seiner besten Seite und unterstützt einen erblindeten Stadtbewohner

Der Lions Club Traun unterstützte den erblindeten Trauner Dietmar Janoschek beim Ankauf eines Therapie-Parallel-Tandems der Marke Vanraam.
Günter Payrhuber (Lions Club) leitete nicht nur die Hilfsaktion, sondern ließ es sich nicht nehmen, bei der ersten Ausfahrt an den Ödter See selbst mitzuradeln.

Dietmar Janoschek ist glücklich über die zugewonnene Mobilität und sucht jetzt Freiwillige, die mit ihm Ausfahrten unternehmen.

Interessenten melden sich bitte unter 0699-14132345